EFG Bank

News

27. Mai 2020

Ergänzung im Schutzkonzept

Das vom LTV für den Tennissport erstellte Schutzkonzept wurde per 26. Mai wie folgt ergänzt: Drittpersonen z.B Eltern von Junioren, Begleitpersonen von Spielern oder Gäste im Restaurant dürfen unter folgenden Bedingungen die Tennisanlagen betreten:

Das Abstandsgebot von 2m ist zwingend einzuhalten;

Der Verein ist verantwortlich, dass die Hygiene-Vorschriften eingehalten werden können und stellt demensprechend (Hand-)Desinfektionsmittel zur Verfügung;

Auf der Anlage werden Poster mit Hinweisen zu den Schutzmassnahmen ausgehängt;

Der Covid-19-Verantwortliche des Vereins ist auch dafür zuständig, dass sich Drittpersonen an die Schutzmassnahme halten. 

Nach Möglichkeit werden Aufenthaltsbereiche für Drittpersonen markiert.

Weiterhin viel Spass beim Sport!

12. Mai 2020

Eröffnung der Tennisanlagen am 15. Mai

Seit dem 15 März waren die Tennisplätze aller Clubs aufgrund der Covid 19 Massnahmen geschlossen. Nach genau 2 Monaten ist es nun soweit, dass die Tennisspieler wieder auf die Plätze dürfen. Bedingung dafür ist die Einhaltung eines Schutzkonzepts, das die Verbreitung des Virus bei der sportlichen Betätigung verhindern soll.

Der LTV hat als Verband gemeinsam mit dem LOC ein solches Konzept verabschiedet und den Clubs zur Verfügung gestellt. Diese müssen nun darauf basieremd ein auf ihre Bedingungen und Voraussetzungen angepasstes Reglement für die Nutzung der Anlagen erlassen.

Viel Spass beim verspäteten Start in die Sommersaison!

23. Sep 2019

Lokaj / Kieber neue Landesmeister im Doppel

Am Wochenende vom 21. September sind in Triesenberg auf den neuen Rebound Plätzen bei herrichen Bedingungen die Doppel Landemeisterschaften ausgetragen worden.

Bei den Herren konnten sich im Finale Jirka Lokaj und Peter Kieber gegen Timo Kranz und Pieter von Eck in drei hart umkämpften Sätzen (3:6/6:4/6:4) durchsetzen. In den Halbfinals hatten die Favoriten weniger Mühe. Lokaj/Kieber gewannen gegen Vater und Sohn Hanke mit 6:3/6:3. Kranz/van Eck konnten gegen Mario Gassner und Stefan Ritter mit 6:4/6:2 ins Finale einziehen.

Herzliche Gratulation den neuen Landesmeistern!

Die Konkurrenzen bei den Damen und im Mixed mussten mangels Anmeldungen leider abgesagt werden.

26. Aug 2019

50 Jahre LTV

Am 24. August haben wir das 50 jährige Jubiläum unseres Verbandes gefeiert. Am Vormittag wurde eine Gruppe von Junioren aus den sieben Clubs auf dem Geschicklichkeits Parcour getestet. Am Nachmittag ermittelten die von den Clubs gemeldeten Doppelpaarungen den Sieger im Jubiläums Turnier. In der speziellen fast four Turnierformel konnten Robin Hemmerle und Pascal Kind den Titel holen.

Am Abend erfolgte im Schaaner SAL die festliche Feier der 50 Jahre. Präsident Daniel Kieber lieferte den geschichtlichen Rückblick. In ihren Grussadressen beglückwünschten Frau Ruth Wipfli Steinegger, Vizepräsidentin von Swisstennis, Daniel Risch, Sportminister, und Frau Alexandra Konrad-Biedermann, Vizevorsteherin der Gemeinde Schaan, den LTV zu diesem Jubiläum.

Den Unterhaltungsteil hat die Jazzband Schuanis Seven bestritten. Sie wurde von Erwin Risch (Schuani) gegründet. Er ist auch Mitbegründer des TC Schaan, der am selben Abend gemeinsam mit dem LTV ebenfalls das 50 jährige Bestehen gefeiert hat.

Bilder von Eddy Risch / Textdatei Ansprache von Daniel Kieber

22. Jul 2019

Davis Cup Finale

Am Finaltag spielt unser Team gegen den zweiten der Gruppe B, Malta, um den 3. Platz. Die beiden Einzel präsentierten sich einfacher als erwartet, da Malta seine Nummer 1 Mathew Asciak (ATP 887) nicht eingesetzt hat.

Timo Kranz hatte auf Position 2 Omar Sudzuka mit 6:1/6:4 gut im Griff. Noch klarer ist der Erfolg von Vital Leuch gegen Matthew Cassar Torregiani ausgefallen. Beim 6:0/6:0 dominierte er die Partie von A-Z. Nachdem Vital und Timo auch das Doppel noch mit 6:2/6:1 nach Hause spielten, war der 3. Platz dieser Woche das verdiente Resultat.

Den 1. Platz erkämpfte sich am Schluss Zypern, das gegen Irland im entscheidenden Doppel dank eines knappen dreisatz Erfolgs die Partie für sich entscheiden konnte.

22. Jul 2019

Davis Cup 4. Tag

Am Freitag stand das letzte Gruppenspiel gegen den hohen Favoriten Zypern auf dem Programm. Auf Position 2 ist erneut Robin Forster zum Einsatz gekommen. Gegen den 20 jährigen Menelaos Efstathiou blieb er aber ohne Chancen. Der Zyperer mit Rang 1305 auf der Weltrangliste hat 0:6/1:6 gewonnen. Ähnlich ist auch die Partie von Vital Leuch verlaufen. Sein Gegner Petros Chrysochos (506) war allerdings auch der am stärksten klassierte Spieler von allen Teilnehmern. Mit 1:6/3:6 konnte Vital zumindest etwas dagegen halten.

Das abschliessende Doppel haben Robin Forster und Christian Meier mit 0:6/1:6 dann ebenfalls klar verloren. Trotz dieser Niederlage hat unsere Mannschaft in der sehr ausgeglichenen Gruppe (3 Mannschaften mit 2 Siegen und 1 Niederlage) aufgrund der besseren Sätze Platz 2 erreicht. Somit wird am letzten Tag gegen Malta um den 3. Platz gekämpft.

17. Jul 2019

Davis Cup 3. Tag

Am Mittwoch ist unsere Mannschaft gegen Island angetreten. Im ersten Match hat Timo Kranz gegen den für Island spielberechtigten Briten Daniel Siddall gespielt. Der 19 jährige Newcomer auf der Tour hat noch kein Ranking. Im ersten Satz hat er Timo dennoch mit 1:6 überfahren. Obwohl Timo den 2. Satz mit 6:4 für sich entscheiden konnte ging die Partie schliesslich an den "Isländer". Das deutliche 0:6 war wohl auch etwas den Strapazen des Vortages geschuldet. Davon liess sich hingegen Vital Leuch nicht beeindrucken. Sein Gegner, Anton Magnusson, ist ebenfalls 19 jährig und hat bereits einige Matches bei Futures Turnieren absolviert hat. Mit 6:4/6:1 hat Vital den wichtigen Punkt im Einzel geholt. In der Folge konnten Vital und Timo das entscheidende Doppel mit 6:2/6:2 deutlich für sich entscheiden.

Somit hat unsere Mannschaft den zweiten Sieg eingefahren. Die letzte Partie gegen Zypern dürfte allerdings schwierig werden. Die Zyperer haben gegen Island und Armenien noch keinen Match verloren. 

17. Jul 2019

Davis Cup 2. Tag

Am 2. Tag wurde die Begegnung gegen Armenien zu Ende gespielt und die zweite Partie gegen Albanien ausgetragen.

Im unterbrochenen Match hat Timo Kranz auf Position 2 nach dem verlorenen 1. Satz gegen den jungen Soghoyan ins Spiel gefunden. Den 2. Satz konnte er gewinnen, ist aber im 3. knapp gescheitert. (2:6/6:4/4:6)

Besser erging es Vital Leuch auf Position 1. Gegen Mikael Khachatryan liess er mit 6:4/6:2 nichts anbrennen. Im entscheidenden Doppel liessen sich Timo und Vital zuerst mit 0:6 überrumpeln. Im 2. Satz konnten sie aber dagegen halten und ihn mit 7/6 für sich entscheiden. Leider ging der 3. Satz trotz eigenem Matchball im Tiebreak mit 8:10 verloren.

Gegen Albanien ist danach ein 3:0 Sieg gelungen. Robin Forster konnte auf Position 2 gegen seinen erst 17 jährigen Gegner mit 6:2/6:1 klar dominieren. Auf 1 gelang Vital trotz seines dritten Einsatzes an diesem Tag mit 7:6/6:4 ein wertvoller Sieg. Schliesslich konnten Robin und Christian Meier auch noch das Doppel für sich entscheiden (6:4/6:2).

16. Jul 2019

Davis Cup 1. Tag

Regen in San Marino verhindert die erste Begegnung gegen Armenien. Einzig Timo Kranz konnte sein Einzel gegen den 17 jährigen Artur Soghoyan beginnen. Dieser kommt in San Marino zu seinem ersten Einsatz im Davis Cup. Beim Abbruch nach 35 Minuten lag Timo mit 1:4 im Rückstand.

Die Fortsetzung folgt am Dienstag.

15. Jul 2019

Davis Cup in San Marino

Die diesjährige Austragung der Davis Cup Gruppe Europa IV findet vom 15. - 20. Juli in San Marino statt. Unsere Mannschaft spielt unter der Leitung von Coach Jösy Banzer in der Besetzung: Vital Leuch, Timo Kranz, Robin Forster und Christian Meier. Serafin Zünd fehlt verletzungshalber. Es wird in zwei Gruppen gespielt und zum Schluss findet ein Klassierungsspiel statt. Liechtenstein wurde in eine Gruppe mit Zypern, Island, Armenien und Albanien gelost. Speziell gegen Armenien und Albanien, die Nummern 113 und 126 des Nations Rankings sollten Erfolge möglich sein. Die Matches beginnen heute Montag mit der Begegnung gegen Armenien. 

03. Jul 2019

Einzel Landesmeisterschaften

Am letzten Juni Wochenende wurden in Vaduz die Finalspiele der diesjährigen Einzel Landesmeisterschaften ausgetragen. Leider ist die Teilnehmerzahl im Vergleich zu den Vorjahren rückläufig und es mussten diverse Kategorien abgesagt werden. Besonders schade sind die fehlenden Teilnehmer bei den Junioren. Dennoch herzliche Gratulation allen Meistern und Dank an alle Teilnehmer!

RESULTATE

Damen (Gruppe): Sandra Hinterberger (R6)  vor Nina Bühler (R4)

Herren: Gabriel Breitenmoser (R1) / Jürgen Tömördy (R2) 6:3/6:3

Mädchen U14 (Gruppe): Alina Dona (R5) vor Lena Dobcsanyi (R6)

Knaben U14 (Gruppe): Leo Hanke (R3) vor Ursin Sulser (R6)

Knaben U12: Andrej Spasojevic (R4) / Moritz Glauser (R4) 6:3/6:2

Herren 45+ (Gruppe): Lorenz Risch (R4) vor Gregor Obenaus (R5)

Herren 55+ (Gruppe): Romano Rheinberger (R4) vor Zoran Davidovic (R3)

01. Jun 2019

Montenegro Abschluss

Zum Abschluss sind Timo Kranz und Vital Leuch im Doppel Halbfinale gegen Monaco angetreten. Die Aufgabe war von Anfang fast unlösbar. Die beiden Monegassen sind gestandene Tennisprofis, die Woche für Woche auf der Tour spielen. Lucas Catarina, 23 Jahre alt, Position 552 und Raimond Arneodo, 27 Jahre alt, Nr. 455 waren eine deutlich zu hohe Hürde. Mit 0:6/1:6 ging das Halbfinale verloren. Dennoch Gratulation zur Bronze Medaille.

31. Mai 2019

Montenegro Doppel

Unsere Mannschaft hat in den Bewerben Mixed Doppel und Herren Doppel gemeldet.

Im Mixed sind Sylvie Zünd und Timo Kranz auf äusserst starke Gegner aus Luxembourg getroffen. Ugo Nastasic ist ein alter Bekannter aus dem Davis Cup, der seine Profikarriere bereits beendet hat. Immerhin war seine beste Klassierung einmal die Nr. 656 der Welt. Seine Partnerin, Eleonora Molinaro, steht dagegen voll im Profibetrieb. Mit 19 Jahren hat sie bereits die Nr. 485 erreicht und ihre Karriere bei den Juniorinnen hatte sie auf Position 8 beendet.

Obwohl sie sich vor allem im 2. Satz gut gewehrt haben, konnten Timo und Sylvie gegen die beiden Favoriten leider nicht bestehen.(2:6/4:6)

Im Herren Doppel war die Auslosung gnädiger. Mit den Isländern spielten Timo und Vital auf Augenhöhe und konnten die Partie 6:4/6:1 gewinnen. Damit stehen sie im Halbfinale gegen Monaco und haben eine Medaille bereits aus sicher.

Das Match gegen Monaco ging leider in 2 Sätzen verloren. Somit bleibt es bei der Bronze Medaille.

30. Mai 2019

Montenegro Fortsetzung

Nach dem völlig verregneten Mittwoch konnten die Tennisspieler am Donnerstag den Bewerb fortsetzen bzw. beginnen.

Sylvie Zünd hat in der 1. Runde mit Francesca Curmi aus Malta ein machbares Los. Die 17 jährige spielt regelmässig bei den Junioren und ist dort auf Position 163 klassiert. Es ist Sylvie gelungen das Match in drei Sätzen zu gewinnen. Den Auftakt hat sie mit 6:2 dominiert. Nach einem Durchhänger musste sie dann allerdings den 2. Satz mit 1:6 abgeben. Im 3. spielte Sylvie dann aber erneut souverän zum 6:2.

Aufgrund der Verzögerungen ging es am gleichen Tag weiter mit Runde 2. Dabei hatte es Sylvie mit einer Profispielerin aus Zypern zu tun, die an Position 1 gesetzt ist. Raluca Serban hat sich die letzten Jahre stetig verbessert und steht mit 22 Jahren auf Position 229 der WTA Rangliste. In desem Match hatte Sylvie keine Chance und ist in zwei Sätzen unterlegen.

29. Mai 2019

51. ordentliche Delegiertenversammlung

Am 28. Mai wurde im Clubhaus des TC Vaduz die jährliche Delegiertenversammlung durchgeführt. Präsident Daniel Kieber ist zufrieden, dass die Finanzen des Verbandes auf stabilen Beinen steht. Kassier Jimmy Büchel konnte einen Gewinn der Jahresrechnung präsentieren. Ebenfalls gut aufgestellt sind der Verband bzw. die Clubs in Sachen Infrastruktur. Die Tennisspieler profitieren von einer genügenden Anzahl Aussen- und Hallenplätze. 

Sportlich hat das vergangene Jahr grosse Erfolge gebracht. Das Davis Cup Team konnte sich weiter verbessern und belegte in der Europa Gruppe III den 6. Platz.  Sylvie Zünd hat sich für die Youth Olympic Games in Argentinien qualifiziert und konnte dort einen Sieg gegen die Nr. 35 der Junioren herausholen. Schliesslich hat Kathinka von Deichmann mit der Qualifikation für das Hauptfeld am US Open den bisherigen Höhepunkt ihrer Karriere erreicht. Insbesondere dank dieser Leistung beendete sie das Jahr auf Rang 157 der Weltrangliste.

Weniger erfreulich ist die Entwicklung bei den jungen Talenten. Bei den Clubs trainert zwar eine ansehnliche Anzahl von Junioren. Aber es wird offenbar immer schwieriger, Talente für eine intensivere Förderung durch den Verband zu finden oder zu begeistern. Das hat Anlass für intensive Diskussionen gegeben. Die Clubs und der Verband werden diese sicher fortsetzen, um konstruktive Lösungen für eine Trendwende zu finden.

Abschliessend wurden bei der fälligen Wahl des Vorstandes alle Mitglieder einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

29. Mai 2019

Montenegro: 1. Tag

An den Kleinstaatenspielen konnte am ersten Tag aufgrund des Regens kaum gespielt werden. Von den Liechtensteinern stand einzig Vital Leuch im Einsatz.  Gegen den sehr erfahrenen Stefano Galvani aus San Marino verlor er mit 1:6/1:6. Obwohl bereits 42 Jahre alt, zeigt er als ehemaliger Profi mit der Topplatzierung in der Weltrangliste auf Rang 99 immer noch hohe Qualität. Die nassen und rutschigen Verhältnisse haben ausserdem dazu beigetragen, dass sich Vital nicht besonders wohl gefühlt hat.

Aufgrund des schlechten Wetters ist nicht klar, wann Sylvie Zünd und Timo Kranz zum Einsatz kommen werden.